Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

Advent im Herzen

Bild
Meine Lieben,

Im letzten Monat war es sehr sehr still. Vielleicht als Kontrast zu dem Adventskalender letztes Jahr im Dezember hatte ich dieses Jahr so gar keine Idee und Lust, etwas zu posten. Und jetzt sitze ich hier auf meinem Sofa, aufgrund einer fiesen Hautkrankheit schon früher in die Weihnachtsferien entlassen, und lese. Schon die Einleitung von dem Buch auf meinem Schoß, 66 Liebesbriefe, rührt mein Herz an. Ideales Last-Minute-Weihnachtsgeschenk! :)
Lawrence Crabb schreibt (und mein Mann hat es bereits unterstrichen):

"Je älter ich werde, desto mehr glaube ich daran, dass genau jetzt, mitten in dem Gemisch von Gutem und Schlechten, welches in der kleineren Geschichte eines jeden von uns vor sich geht, eine größere Geschichte erzählt wird, und zwar eine richtig gute. Nur haben wir die Geschichte völlig verdreht. Wir haben die Handlung verändert, um darin Platz für unser Leben zu schaffen, wie wir von unserer begrenzten Perspektive aus gerne möchten, dass es ablaufen soll. …

davincicode für dankbarkeit

Bild
Manchmal, wenn ich alleine zuhause bin und ich die Zeit nur totschlage, dann kriecht das hässliche Monster der Unzufriedenheit in mir hoch. Im Wort steckt es bereits: UN(...)FRIEDE(...). Genervt schleiche ich durch die Wohnung oder klicke mich durchs Internet, auf der Suche nach Nichts und dabei dann nichtmal erfolgreich. Das ist ermüdend und anstrengend. Und undankbar.
Gerade war es einmal wieder so weit, obwohl ich heute eigentlich einen guten Tag hatte. Aber ich habe etwas gefunden, was mich meinen Fokus wieder richtig ausrichten lässt: ich schreibe alles auf, wofür ich dankbar bin!
Ich schreibe regelmäßig und sehr gerne Tagebuch. Aber anstatt in meinen negativen Gefühlen zu baden richte ich mich auf Gott aus und danke ihm für all seine Geschenke an mich. Ich bin erstaunt, wie schnell ich heute meine Seite gefüllt hatte.
Ich hätte auch noch weiter machen können, aber ich war schon bei der Hälfte der Seite gut drauf! :) Das ist natürlich kein Allgemeinrezept, aber nicht umsonst gibt…

Besuch bei unserem Compassion Patenkind in Uganda

Bild
Im Mai waren wir mit einer Gruppe verrückter Menschen für eine Woche in Uganda, um beim Muskathlon teilzunehmen. Fleißige Blogleser wissen das natürlich, alle anderen können hier mehr über den Muskathlon erfahren.
Am Bericht über den Tag 3 in Uganda habe ich euch das wichtigste und schönste Erlebnis vorenthalten: unser persönliches Highlight der gesamten Reise war der Besuch bei unserem Compassion Patenkind Dorcus.

Wer ein Patenkind bei Compassion hat, kann es jederzeit durch Briefe ermutigen. Darüber hinaus ist es für jeden Paten möglich, sein Patenkind zu besuchen. Da wir nicht nur Muskathleten, sondern auch Advokaten sind, will ich euch gerne über einen Besuch bei euren Patenkindern informieren :)
Die Landesbüros von Compassion arbeiten eng zusammen, um den Besuch gut zu planen. Auch bei uns wurde der Besuch von den Compassion Mitarbeitern in Uganda geplant. Wir waren zuerst mit einem Teil der Gruppe im Kinderzentrum, das Dorcus besucht. Nach einer kleinen Vorführung der Kinder lernte…

#unterwegs in Bayern

Bild
Im September haben wir noch eine Woche Urlaub gemacht, bevor auch ich ins Arbeitsleben eingestiegen bin.
Wir konnten uns sehr lange nicht entscheiden, wohin es denn gehen soll und durchstöberten sämtliche Schnäppchenportale. Aber das schönste am Urlaub ist doch immer die viele Zeit, die man miteinander verbringt! Daher beschlossen wir, nicht noch mal zu fliegen, nachdem wir dieses Jahr schon in Uganda waren und stattdessen eine kleine Bayernrundtour zu machen. Wir haben gar nicht viel geplant und sind "einfach mal losgefahren".
Man könnte auch sagen wir haben "Seehopping" gemacht, denn wir arbeiteten uns von See zu See vor bis zum Königssee.
Ich möchte euch ein bisschen mitnehmen in die einzelnen Stationen. Die Nächte haben wir bis auf einmal alle im Zelt verbracht.


Erster Stop: Forggensee
Die ersten zwei Nächte haben wir am Forggensee verbracht. So konnten wir erstmal ankommen und uns orientieren. Am Forggensee ist es wunderschön und der Campingplatz Seewang war au…

Wer is(s)t schon gern normal?

Bild
5kg Gemüse haben wir gerettet. 5kg Gemüse, das sonst einfach weggeschmissen werden würde, und zwar nur, weil es nicht einer gewissen Norm entspricht.

In Uganda und in anderen Teilen der Welt, auch vieeeel näher als in Uganda, hungern Menschen und manche verhungern sogar. Wie können wir uns anmaßen kiloweise Lebensmittel einfach zu entsorgen, weil sie nicht hübsch genug sind?!
Also habe ich mich auf etwas eingelassen: ich habe eine Gemüseretterbox bestellt! Und Schönheit liegt bekanntlich auch im Auge des Betrachters. Diese lächelnde (krumme) Gurke aus meiner Etepetete Gemüsebox fand ich nämlich sogar sehr schön.
Zusammen mit der krummen Gurke kamen hier zwei kleine Kürbisse, eine Rote Beete, bei der ich beim besten Willen nicht erkennen kann, warum sie aussortiert wurde, Pastinaken und lustige Karotten uvm. Achtung, auf den Bildern ist nicht alles abgebildet, was in meiner Gemüsekiste drin war! Insgesamt waren es nämlich 5kg, geliefert mit DHL und gut verpackt.

Mit 20€ ist die Box sich…

Bald schon ist Weihnachten...

Bild
... Kribbeln im Bauch.
Bald schon ist Weihnachten,
freust du dich auch?

So beginnt ein tolles Kinderlied. Und es sind zwar noch knapp zwei Monate bis Weihnachten, aber wir alle wissen ja, dass Weihnachten immer schneller da ist, als gedacht!

Dies soll auch nur eine klitzekleine Erinnerung sein, dass es bald Zeit ist, Weihnachtspäckchen für diverse Aktionen wie Weihnachten im SchuhkartonWeihnachtsfreude und andere zu packen! Und auch wenn du ein Compassion Patenkind hast solltest du spätestens im November die Weihnachtspost abschicken.

Ich war schon fleißig :) mit nicht mehr als dem Inhalt des Einkaufswagen (Kosten ca. 15-20€, 3€ Portokosten) auf dem Bild kann man eine Familie in Osteuropa sehr glücklich machen.
Wem machst du dieses Jahr eine besondere Weihnachtsfreude?
Love,
Anni

Signs of Hope - Open Doors

Bild
Wenn meine Kirche die Zielscheibe von Anschlägen wäre...
Wenn eine Bibel zu besitzen ein Verbrechen wäre...
Wenn Lobpreis zu singen lebensgefährlich wäre...
Wenn mein Leben bedroht werden würde...
Wenn meine Kinder benachteiligt werden würden...
Wenn mein Ehemann ermordet werden würde...
... würde ich Jesus folgen?
Oder würde ich ihn verleugnen?

Diese Fragen gehen durch meinen Kopf, als ich das folgende Video von Open Doors anschaue:


Wenn es um Leben und Tod geht, wie werde ich wählen?
Ich unterschätze das Video! Nebenbei mache ich mir einen Tee. Welche Tasse darf es heute sein? Kann mich nicht zwischen den Teesorten entscheiden. Andere wären froh, wenn sie überhaupt Wasser hätten... Erinnerungen an Uganda... Im Video sagt Mia Friesen, in der christlichen Szene bekannt als Sängerin der Outbreakband, dass sie gefragt wurde, ob sie nach Nigeria gehen möchte, um den Menschen dort Mut zu machen. Ich denke, das geht doch gar nicht! Wir haben keine Ahnung von deren Leben! Wir wissen nicht, …

Du kannst die Welt verändern!

Bild
Es ist ein grauer Oktobertag. Genau wie ich es mag: neblig, draußen kalt und drinnen warm, Kerzenlicht... ich mag den Herbst. Aber ich weiß, dass viele Menschen das anders sehen als ich und spätestens wenn es regnet sacken die Mundwinkel noch weiter nach unten! (Während ich die Gummistiefel auspacke... ;) ) Wir spüren das fehlende Sonnenlicht und Vitamin D.
Ich weiß ja nicht, wie es bei dir ist!? Aber ich sage dir was: du kannst heute ein bisschen Licht in die Dunkelheit bringen! Du kannst heute einen Hoffnungsschimmer für ein Kind in Armut aufleuchten lassen!  DU KANNST DIE WELT VERÄNDERN! (Zumindest die Welt eines Kindes!) Du kannst... ... eine Patenschaft bei Compassion übernehmen! ... dich für den Muskathlon anmelden! ... Handschuhe stricken und verschenken! ... einen Passanten mit Mundwinkeln-im-Keller freundlich anlächeln und einen schönen Tag wünschen! ... eine Kerze ins Fenster stellen! ... mich mit einer Spende beim Muskathlon in Indonesien unterstützen! ... wie bringst DU Li…

Es gibt immer was zu feiern!

Bild
Diesen Satz sagte meine Freundin Andrea neulich zu mir, als wir uns zufällig bei Aldi trafen.
Und darum beschloss ich - ganz inspiriert - dass der Abend etwas besonderes werden sollte:


Wir haben zwar darauf angestossen, dass ich eine Arbeitsstelle gefunden habe... aber Andrea hat Recht, finde ich!   Es gibt IMMER was zu feiern! :)
Bitte, erinnere dich heute daran, wie gut es dir geht. Denke an all die Dinge, mit denen du beschenkt bist und an all deine Lieben, mit denen du gesegnet bist. Und dann freu dich darüber und wenn du magst, dann feiere deinen Segen! 
Und nicht vergessen zu teilen! :)
Love, Anni

#unterwegs

Bild
Uns tut es so gut, ab und zu ein Wochenende in der Natur zu verbringen. Meine Wanderlust habe ich erst dank Tobias entdeckt und nun ist das Wandern oder auch Spazieren durch die Natur unser gemeinsames Hobby. Wir wandern nicht nur, wir tauschen uns aus, träumen, reden mit Gott und staunen über seine Schöpfung, vespern, sehen die schönsten Ausblicke über Täler und sanfte Weiden, Hügel, Berge, Gipfelkreuze, haben amüsante Begegnungen mit Kühen und anderen Tieren, ruhen aus... und wir genießen die Zeit miteinander ohne Ablenkung. 
Da wir schon viele schöne Stellen entdeckt haben, zu zweit, zu viert, zu fünft... möchte ich dich teilhaben lassen, denn es muss nicht immer eine weite Flugreise sein, um Erholung zu finden :)



Auch im August waren wir #unterwegs! Und zwar ganz in unserer Nähe!
Den Schwarzwald sehen wir vom Küchenfenster aus und regelmäßig zieht es uns dort hin.
Schon den dritten August haben wir uns irgendwo im Schwarzwald zusammen mit den Eltern von Tobias getroffen, um miteina…

Steh auf & Komm **Verlosung**

Bild
Meine lieben Freundinnen!

Ich habe euch hier von meiner Dornröschen-Revolution berichtet. Und merke, dass ich immer wieder einnicke... gut, wenn wir uns gegenseitig erinnern, aufzustehen und zu Jesus zu laufen. Am besten gemeinsam.

Vielleicht kommt dir jetzt jemand in den Sinn, der eine Ermutigung braucht. Deine Schwester, deine Schulfreundin, deine Nachbarin, die Frau aus der Gemeinde, die immer allein ganz hinten sitzt und mit niemandem spricht, ... ? Ermutige sie und erinnere sie daran, aufzustehen und zu Jesus zu kommen. Nimm sie an die Hand und geh mit ihr. Und beim nächsten Mal, erinnert sie dich dann wieder.

Ich will euch helfen, Ermutigungen und Liebe zu verteilen und darum möchte ich einer von euch ein Bible Art Journaling Postkartenbuch schenken.
Ich habe auf Instagram berichtet, dass ich bei einem Wettbewerb mitmache und mein Bibleartjournaling zu Hoheslied 2,10 einschicke. Im Post zur Dornröschen-Revolution habe ich es euch auch gezeigt. Nun ja. Es ist drin, im Postkartenbu…

Wertvoll.

Bild
Ich wandere, irgendwo im Appenzeller Land. Meine Waden sind mit brauner Pampe bespritzt, wahrscheinlich eine Mischung aus Schlamm und Kuhfladen. Eine Dusche erwartet mich frühestens morgen Abend. Ich höre nichts außer dem beständigen Glockengeläut der Kühe und Ziegen auf den Weiden um mich herum und den Schritten und dem Atmen der Frauen vor und hinter mir und von mir selbst.
In meiner Hand liegt fest umschlossen ein Stein. Ich trage ihn, aber nur ein Stück des Weges. Er ist rau und kantig, aber ich drücke ihn fest in die Handfläche. Ich laufe, hüpfe über Matschpfützen, klettere über Weidezäune und die Gedanken sind bei meinem besten Freund, meinem Retter, bei meinem Jesus. Zu ihm bringe ich meinen Stein. Meinen hässlichen, kalten, kantigen Stein. Er gehört nicht in mein Leben. Natürlich hat er eine Bedeutung für mich.
Das letzte Stück ist steil. Wir klettern fast schon, es geht
eine Wiese hinauf. Bis zum Gipfelkreuz. Dort lege ich meinen Stein ab. Bleibe ein Weilchen sitzen und scha…

10/10 [September]

Bild
Heute möchte ich euch Mercy Ships vorstellen und 10€ an diese geniale Hilfsorganisation spenden.


Ich habe Mercy Ships durch Sevenly kennen gelernt, wo ich schon das ein oder andere einige T-Shirts erworben habe. (hüstel) 
Seit 1978 bringt Mercy Shipsdringend benötigte medizinische Hilfe und langfristige Entwicklungszusammenarbeit in die ärmsten Länder der Erde.Mercy Shipsverfügt über das weltweit größte private Hospitalschiff, dieAfrica Mercy, mit einer ständigen Besatzung von über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus nahezu 40 Nationen. Mehr als 81.000 Operationen und 377.000 zahnmedizinische Behandlungen wurden bisher bereits durchgeführt. Die Zahl verwirklichter Entwicklungsprojekte mit dem Ziel zur Selbsthilfe bewegt sich inzwischen im vierstelligen Bereich. Insgesamt wurden 561 Häfen in 70 Ländern besucht. Mercy Ships folgt dem 2.000 Jahre alten Beispiel Jesu Christi, Menschen Heilung und Hoffnung zu bringen, die durch extreme Armut und Krankheiten zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaf…

Rückblick & Ausblick zum Muskathlon

Bild
Voll Freude darf ich euch mitteilen, dass wir fest planen nächstes Jahr am Muskathlon in Indonesien teilzunehmen. Wie cool ist das bitte? Ich war noch nie in Asien und bin super aufgeregt :)

Nächstes Jahr gibt es zwei deutsche Muskathlons mit Compassion, im Mai in Ruanda und im Oktober in Indonesien. Wenn du dich entschließt mitzukommen, wirst du von mir freudig begrüßt werden, denn mein Mann und ich sind im Project Office Team. Bis jetzt sind noch keine Anmeldungen eingegangen, du könntest der 1. deutsche Teilnehmer für Indonesien sein :)
Bei unserer Mitarbeit haben wir das Gefühl, am richtigen Ort zu sein. In Uganda haben wir uns dazu entschieden, unsere Bereichsleitung im Kindergottesdienst abzugeben, da unser Herz für Gerechtigkeit und für die Kinder der Welt schlägt. Vor wenigen Wochen kam dann die Anfrage und für uns war klar, dass Gott uns vom KiGo freigestellt hat, um hier mitzuarbeiten. Ich habe echt Respekt vor der Aufgabe, hauptsächlich Kommunikation und ein bisschen Planun…

10/10 [August]

Bild
Heute ist der Geburtstag meiner jüngeren Schwester Marina.
Ich investiere diesen Monat in ihr Geburtstagsgeschenk.


Und ich möchte dich auch ermutigen, diesen Monat in einen Menschen in deinem Umfeld zu investieren. Mit Zeit. Vielleicht auch mit Geld. Mit Geschenken... egal! Lass dir was einfallen :) Verschenke deine Liebe, zum Lob Gottes :)

Love,
Anni

Uganda: Packliste und Reisetipps

Bild
Bei diesen ugandischen Temperaturen schwelge ich in Uganda Erinnerungen und dachte es ist an der Zeit, euch an meiner Packliste teilhaben zu lassen.

Denn Uganda ist ein super Reiseland. In das nur sehr wenige reisen. Ich verstehe nicht wieso: geniales Klima, wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Landschaft, tolle und große Nationalparks und freundliche Einwohner. Außerdem gibt es super Guesthouses!

Uganda liegt in Ostafrika, der Äquator führt durch Uganda und das Klima ist daher feucht und heiß. Wir waren auch im Südwesten Ugandas, dort ist es ziemlich hoch gelegen und wird durchaus kühl am Abend und auch morgens war es noch recht frisch.
Ich war erstmal ziemlich ratlos und deshalb habe ich im Vorfeld sehr viel recherchiert, bzgl. der Temperatur und Erfahrungen von anderen Reisenden nach Uganda. Ich bin auch fündig geworden, hauptsächlich auf englischen Blogs.
Da wir mit dem Rucksack unterwegs waren mussten wir sehr sparsam packen für die drei Wochen Reise.  Natürlich hatten wir im…