Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

Gott kennt mein Baby - Psalm 139

Bild
Seit ich bei YWAM bin weiß ich nicht nur über die Kraft unserer Worte, sondern habe sie erlebt und bin davon überzeugt. 
Die Bibel sagt dazu in Sprüche 18,21: "Worte haben Macht: Sie können über Leben und Tod entscheiden. Wer sich gerne reden hört, muss mit den Folgen leben." Das mag etwas extrem erscheinen. Aber in den Lebensgeschichten von meinen Mitstudenten und auch in vielen anderen Geschichten wird immer wieder deutlich: was über Kinder ausgesprochen wird, vor allem natürlich, wenn sie es bewusst hören und verstehen, das prägt sie. Selbst an ein einziges negatives Wort kann man sich unter Umständen sein Leben lang erinnern. 
Aber unsere Worte haben auch im spirituellen Raum Kraft: durch sein Wort erschafft Gott die Welt; Jesus heilt Kranke, sogar aus der Ferne (Matthäus 8,8) und stillt den Sturm durch sein Wort, er bringt Dämonen zum Schweigen und richtet sein Wort an Ausgestoßene und Frauen um ihnen Heilung und Wertschätzung zu bringen. 

Darum ist es mir jetzt schon wicht…

Vanuatu

Bild
Im Juni waren wir in der Pause zwischen unserer DTS und der Mitarbeit bei der nächsten DTS für 3 Wochen in Vanuatu.  Vanuatu ist ein melanesischer Inselstaat im Pazifik, östlich von Australien und westlich von Fiji, was vielleicht etwas bekannter ist.  Die Hauptinsel, die wir besucht haben, heißt Efate und die Hauptstadt ist Port Vila. Vanuatu ist geprägt von englischem und französischem Kolonialismus und erst seit 1980 unabhängig.  Landschaftlich ist Vanuatu eine Perle im Pazifik, die über 80 Inseln sind geprägt von Vulkanen, Regenwald und wunderschönen Stränden. 
Die Strände waren es allerdings nicht, die uns nach Vanuatu gezogen haben.  Unsere Base "Marine Reach" besuchte Vanuatu mit verschiedenen Schiffen schon seit 20 Jahren und seit ein paar Jahren ist dort eine feste Base eingerichtet: ein Gästehaus, das GraceHouse, und eine Tagesklinik.  Der Bedarf in Vanuatu ist neben der gesundheitlichen Versorgung ganz klar Gewaltprävention und Aufklärung, Hilfe und Unterstützung für Fa…

Wir sind Missionare!

Bild
Tobias und ich sind ab heute eine Missionarsfamilie. Morgen beginnt das Mitarbeitertraining für die DTS. An einer DTS, der Jüngerschaftsschule von YWAM (deutsch JMEM), haben wir von Januar bis Ende Mai selbst teilgenommen und wir finden: jeder sollte eine DTS machen.  Aber warum? 

Weil die wöchentlich wechselnden Themen extrem geistliches Wachstum fördern, dadurch, dass Informationen und Methoden geliefert werden, aber vor allem auch dadurch, dass zum eigenen Wunsch nach Wachstum angeregt wird. Die Informationen sind dann nur Mittel zum Zweck, wenn sie nicht angewendet werden, ist eine DTS nutzlos. 
Außerdem wird die Chance gegeben, Wunden aus der Kindheit und Jugend aufzudecken und von Jesus heilen zu lassen. Negative und konstruktive Muster, mit denen wir leben, haben alle irgendwo eine Wurzel. Manchmal kennen wir sie gar nicht. Manchmal haben wir sie verdrängt. Manchmal sind sie uns täglich bewusst. Jeder hat seine eigene Geschichte und in der ersten Woche der DTS hat jeder die Möglic…