Freitag, 23. Juni 2017

Wie meine Meerschweinchen meine Ehe gerettet haben

Am Sonntag habe ich meine Meerschweinchen abgegeben. Nicht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie ich erst dachte, sondern mit zwei weinenden. Es war kein einfacher Schritt für mich, aber ich habe ein gutes neues Zuhause bei der Meerschweinchen-Nanny gefunden, die wiederum ein tolles langfristiges Zuhause für die Dicken finden wird. Dafür sind wir ein ganzes Stück gefahren, aber es war mir so wichtig, dass gut für die Tiere gesorgt ist.
Ja, es sind nur Meerschweinchen. Aber es sind Tiere, für die ich die Verantwortung übernommen habe, von einem Tag auf den anderen und ziemlich undurchdacht und ungeplant. Aber mit vollem Herzen.
Ich habe Erna und Bärbel adoptiert, sie waren auf eBay Kleinanzeigen eingestellt und da werden Kleintiere dann oft als Schlangenfutter gekauft. Oder geraten in falsche Hände und zu kleine Käfige. Sicher, ganz optimal und vor allem naturnah war ihr Leben bei uns bestimmt auch nicht. Aber wir haben unser bestes getan ihnen ein tolles Schweineleben zu ermöglichen.
1. Morgen mit den Dicken
Und nur weil unsere Lebens- und Wohnsituation sich ändern wird, kann ich sie nicht einfach ins Tierheim geben und mich um diese Verantwortung drücken.
Dazu erzähle ich bald mehr, jetzt soll es erst noch um Erna und Bärbel gehen. Denn diese zwei kleinen flauschigen Wesen haben meine Ehe gerettet. Das ist vielleicht etwas drastisch ausgedrückt, aber tatsächlich empfinde ich es so, denn ich habe durch sie viel über mich selbst gelernt und wie ich Beziehungen lebe. 
Mini Erna und Mini Bärbel
Meerschweinchen sind Fluchttiere und man braucht viel Geduld (und Gurken) bis sie Vertrauen fassen. Wenn ich sie auch gerne kuscheln und herzen würde, es entspricht überhaupt nicht ihrer Natur, sie kuscheln nicht einmal häufig miteinander. Ich muss ihnen so begegnen und sie respektieren, dass sie sich geliebt fühlen. Das gilt auch für Beziehungen zu Menschen und ganz besonders zu meinem Mann. Ich muss ihm auch in seiner Liebessprache sagen, dass ich ihn liebe, sonst versteht er mich vielleicht nicht! Kennst du die 5 Liebessprache und viel wichtiger, kennst du die Liebessprache deines Partners und auch deine eigene? 
Erna
Bärbel







Außerdem war ich während des Studiums viel allein zu Hause, weil mein Mann bereits gearbeitet hat. Das viele Alleinsein in einem ganz neuen Umfeld hat sich ziemlich einsam angefühlt. Wenn mein müder Mann abends von der Arbeit nach Hause kam, dann war mein "Liebestank" leer und ich erwartete von ihm, dass er ihn füllte. Was natürlich nicht seine Aufgabe war, denn zuerst will ich mich immer an Jesus wenden, der die Liebe ist. Aber die Meerschweinchen haben mir dabei geholfen. Sie haben mir das Gefühl vermittelt, dass ich nicht allein bin und Leben in unsere Wohnung gebracht. Ich hatte etwas, um das ich mich kümmern konnte. So wurde ganz viel Erwartungsdruck aus unserer Beziehung genommen. Ganz genau muss ich da jetzt auch nicht drauf eingehen, ich denke jedes Paar bzw. jede Person hat eigene Themen, denn das war ja eher etwas, das ich an mir selbst reflektieren musste (und muss).

Für mich waren die Meerschweinchen ein Geschenk, das Balsam für meine Ehe war. Und jedes gute Geschenk kommt von Gott! Dieser Vers aus Jakobus 1 erinnert mich immer wieder daran, wie gut unser Vater im Himmel zu uns ist. Und für mich waren die Meerschweinchen ein Geschenk Gottes.
Die leichte Decke aus Nelefees Babydeckenshop gibt es auch mit anderen Versen. Wir haben sie umfunktioniert als Wandbehang, bis irgendwann das größte Geschenk darin kuscheln darf. ;)

Love, Anni

Samstag, 17. Juni 2017

Muskathlon 2017

Ihr Lieben,

ich habe hier noch gar nicht besonders viel über den Muskathlon 2017 berichtet. Und das, obwohl der Muskathlon in Ruanda schon im Mai stattgefunden hat! Auf Instagram habe ich darauf hingewiesen, aber für den Blog hatte ich gar nicht so viel Zeit in den letzten Wochen. Ziemlich vieles ist in den letzten Wochen zu kurz gekommen und ich weiß gar nicht genau, was mich eigentlich so beschäftigt hat.

Darum hole ich es jetzt nach. Denn der Muskathlon ist meine Herzensangelegenheit! Die Kinder sind meine Herzensangelegenheit!

Der Muskathlon ist ein sportliches Ereignis, das extreme Ausdauer erfordert und an einem außergewöhnlichen Ort stattfindet. Dadurch werden finanzielle Mittel in großem Maßstab gesammelt und Ungerechtigkeit bekämpft. Der Muskathlon in Indonesien wird vom 7.-15. Oktober 2017 stattfinden und auf Bali starten. Von Bali werden wir nach Sumba fliegen; eine Insel extremster Armut, die kaum besucht wird. 
Der Muskathlon wird von der 4te Musketier (4M) in Zusammenarbeit mit Compassion organisiert: Ein Hilfswerk, das Kinder in Jesu Namen aus Armut befreit. 

Ihr Lieben, ich habe euch schon oft von Compassion erzählt und ich kann immer nur wiederholen, dass die Arbeit mich einfach überzeugt! Kinder werden nicht einfach nur gefördert um aus Armut befreit zu werden, sondern die Armut wird aus den Kindern herausgeholt. Sie werden ermutigt und befähigt und sie lernen Jesus kennen.
Bei Compassion lernt jedes Kind eine ganz besondere Person durch Briefe und evtl. sogar durch einen Besuch kennen. Eine Person, die sich für sie interessiert, die sie fördert, die sie ermutigt. Eine Person, die ihr Leben verändert. Eine Person, dank der sie nicht von ihren Eltern getrennt werden. Eine Person, dank der die kranke Mutter medizinische Hilfe bekommt und das untergewichtige Geschwisterchen überleben wird.
Eine Person, die ihre Verantwortung wahr nimmt und dafür sorgt, dass die ganze Welt dieses Kindes verändert wird.

DU KANNST DIESE PERSON SEIN!

Du kannst eine Patenschaft für 30€ im Monat übernehmen, du kannst ein Kind ermutigen, es fördern und unterstützen.
Hier kannst du online eine Patenschaft abschließen oder du hinterlässt mir einen Kommentar, dann helfe ich dir.

Wie auch letztes Jahr schon:
Wer bis zum Muskathlon eine Patenschaft übernimmt und meinen Namen im Kommentarfeld angibt (Annika Dietrich, Muskathlon Indonesien 2017) bekommt von mir ein Überraschungspaket, denn jede abgeschlossene Patenschaft wird auf mein Spendenkonto angerechnet.
Auch wenn du einfach eine Geldsumme (statt einer Patenschaft) spenden möchtest bekommst du eine kleine Überraschungspost von mir. Gib unbedingt deine Emailadresse mit an, dass ich mich auch bei dir melden kann! :)

Also ich finde, es lohnt sich doppelt.

Und für nächstes Jahr kannst du dich selbst beim Muskathlon in Tansania anmelden und nich nur Leben verändern, sondern es auch hautnah miterleben und selbst verändert werden!

Sei dabei, für den König und für die Kinder!
Lass deine Liebe wachsen! Love,
Anni

Mittwoch, 14. Juni 2017

Wertschätzung für Mamas

Hallo ihr Lieben :) 

Ich habe für die Mamis in meiner Krabbelgruppe eine kleine Überraschung vorbereitet und wollte euch gern daran teilhaben lassen. Vielleicht ist ja auch unter euch die eine oder andere, die beruflich, ehrenamtlich oder privat viel Kontakt mit Mamas hat. Oder du bist selbst eine Mama. :)
Der Anlass war zwar Muttertag, aber Mamas sind so wertvoll und wichtig, da braucht es eigentlich keinen Grund sie wert zu schätzen!

Zuerst habe ich einen Bibelvers herausgesucht, den ich den Mamas zusprechen wollte und habe ihn mit Hilfe eines kostenlosen Online Bildbearbeitungs- und Designprogramms aufgeschrieben. 

Geworden ist es die Tageslosung von Muttertag am 14.5.17 - 1. Johannes 3,1a

Ich habe den Vers mehrmals ausgedruckt und zurechtgeschnitten und die Ausdrucke dann auf Tonkartonkarten geklebt.
Während der Krabbelgruppe habe ich mit den Kindern ihre Handabdrücke auf die Karten gestempelt. Dazu habe ich Wasserfarbe benutzt, weil es gut wieder abgeht, ich hatte einfach nur nasse Waschlappen dabei. 

In der Krabbelgruppe lese ich ab und zu einen "Liebesbrief von Jesus" an die Frauen vor, aus dem Buch "Ich bin bei dir" von Sarah Young. Zum Muttertag habe ich selbst einen Liebesbrief aus der Perspektive von Gott, dem himmlischen Vater, verfasst. Auch mit dem oben ausgewählten Vers wollte ich den Mamas zeigen, dass sie nicht allein sind, dass sie nicht allein kämpfen und dass Gott ihr Papa ist, den sie um Rat, Kraft und Hilfe bitten dürfen. Ja, sie sind Mütter. Und haben eine große Verantwortung. Und fühlen sich damit vielleich tmanchmal alleine. Aber sie sind es nicht, denn sie dürfen Kinder Gottes sein!

Hier findest du den Liebesbrief von Jesus an dich, du wertvolle Frau, Tochter und Mutter:




Love, Anni

Montag, 12. Juni 2017

Hot Summer Days

Der Sommer ist da! Und das genieße ich! Obwohl ich nie ein großer Fan des Sommers war und die Hitze auch nicht besonders gut aushalten kann, freunde ich mich mehr und mehr mit dem Sommer an.
Trotzdem braucht man ab und zu eine Abkühlung - und wo findet man die? Natürlich im Schwimmbad oder in unserem Fall auch am Rhein! Nur blöd, dass jeder diese Idee hat, vor allem an so einem heißen und sonnigen Sonntag wie letztes Wochenende. 

Gott hat uns noch eine andere Art von Abkühlung geschenkt, und nein, obwohl ich Eis liebe, meine ich etwas anderes: Baumschatten
ich durfte auch mal in die Hängematte

Nach dem Gottesdienst haben Tobias und ich uns aufgerafft, ein paar Sachen zusammen gepackt, sind ein Stück gefahren bis zur Nähe eines schönen Waldstücks und haben uns dort dann zwischen Buchen niedergelassen. Tobias hat es sich in der Hängematte gemütlich gemacht und ich auf einer Decke. Und mit einem Kissen war mein Laubbett auch wirklich bequem. In der Kühle des Waldes konnten wir den ganzen Nachmittag gut aushalten und waren fast erschlagen von der hohen Temperatur, als wir nach einigen Stunden am Abend aus dem Wald raus und zurück zum Auto liefen. 

Wir haben hauptsächlich die Ruhe genossen, auf die unzähligen Waldgeräusche gelauscht (und dabei ein tolles Spiel gespielt: wer hört mehr unterschiedliche Geräusche?), gelesen, gebetet und die Zweisamkeit genossen. Es war ja niemand da, denn die Wanderer und Spaziergänger waren alle als Schwimmer unterwegs am Wasser. ;)

Probiert es doch mal aus, ein bisschen Zeit im Wald zu verbringen um dort Abkühlung zu finden. Keine Berührungsängste. Einfach eine Decke mitnehmen und ein schönes Plätzchen suchen! :)

Love,
Anni

PS: Ich hoffe euch gefällt mein neues Design :)