Montag, 7. September 2015

gnade GNADE gnade

Tagebucheintrag, 6. September 2015.

Juan und Francisco sind gerade da und Tobias und ich bekamen von ihnen die "Hausaufgabe", für verschiedene Leute im Gebet zu hören, was Gott ihnen sagen möchte. 
Ich komme mir blöd dabei vor und habe das Gefühl, dass ich mir nur etwas ausdenke. Ich höre einfach nichts.

Im Gespräch + Gebet darüber mit Tobias merke ich, dass ich daran zweifle, dass Gott mich wirklich ausgewählt hat sein Kind zu sein, und dass meine Taten nicht ausreichen.
Es ist so schmerzhaft für mich festzustellen, dass ich Gottes GNADE immer noch nicht im Herzen verstanden habe. Ich will mehr über Gott lernen und seine Gnade + Liebe besser verstehen und in ihr verwurzelt sein. Ich muss mir keine Sorgen darüber machen, dass Gott mich nicht will. Er will Lügner und Mörder, denn es sind seine Kinder und er ist ein guter Vater. Weil ich sein Kind bin und er MEIN guter Vater ist, WILL GOTT MICH.

Mein Name bedeutet "Gottes Gnade". Ich lebe in Gottes Gnade, jeden Tag. Das ist ein unverdientes Geschenk, aber ich bekomme es und darf es annehmen.



Love, Anni

Kommentare:

  1. Anni!! Ja du bist genau richtig! Du bist wundervoll und Gottes Stimme wirst du auch noch hören! Und du wirst dir sicher sein! Und du denkst dir nix aus! Übung macht den Meister! ��
    Love! Gabi alias Gakrim

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anni,
    DU bist sein geliebtes Kind, seine Tochter, und DICH liebt er von ganzem Herzen!
    Danke, für diesen tollen Text <3
    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen