Sonntag, 16. August 2015

Listensonntag: Ablenkung

Momentan schreibe ich an meinen Hausarbeiten für die PH. Bis Ende August habe ich noch Zeit und ich mag es nicht besonders, ehrlich gesagt. Darum finde ich in allem, aber auch wirklich allem, eine Ablenkung. Nicht einmal in einem komplett leeren Raum ohne Internetzugang, Handy und Co. würde ich keine Ablenkung finden. Also, heute eine Liste über Ablenkung. Kenne den Feind ;) Und manchmal ist eine schöne Ablenkung ja auch ganz nett und hilfreich, um danach wieder klar denken zu können. In diesem Sinne...such dir eine Ablenkung aus, hihi :)

Rovinji, Kroatien

  • Fenster putzen. Das mach ich genau zweimal im Jahr: immer dann, wenn ich eigentlich Hausarbeiten schreiben sollte
  • Marmelade kochen
  • Kuchen backen
  • und essen
  • einkaufen
  • Preise für Häuser, Autos, Urlaube, Kinderwägen etc. (also Dinge, die wir uns in nächster Zeit NICHT anschaffen oder leisten) vergleichen
  • Serien schauen. Am besten die ganze Staffel auf einmal
  • häkeln, logisch
  • Nägel lackieren
  • Sport. Ja wirklich, ich gehe sogar joggen, um nicht schreiben zu müssen
  • Briefe schreiben
  • alte Fotos durchstöbern und vom Urlaub träumen (siehe oben)
  • saugen, wischen, aufräumen, Haushalt statt Hausarbeit ist die Devise
  • Plätzchen backen. Geht auch im Hochsommer
  • den Keller aufräumen
  • Pinterest. Der Todfeind
Und da gibt's noch vieles mehr.

Die größte Motivation packt mich, 10 Minuten bevor mein Mann heimkommt und um 1 Uhr nachts. Warum ist das so?
Ich werde das Mysterium genauer untersuchen, wenn ich im Winter meine Bachelor-Arbeit schreibe. Ich freue mich schon darauf, denn mein Haushalt wird in dieser Zeit super ordentlich sein....


Wie lenkt ihr euch ab? Und wie schafft ihr es, diszipliniert an einer Sache zu arbeiten?

Love,
Anni


1 Kommentar:

  1. Oh liebe Anni,
    das war wirklich lustig zu lesen, ich studiere ja zwar nicht, aber ich finde Kücheaufräumen irgendwie auch viiel besser als Mathelernen...aber manchmal finde ich es ganz hilfreich, mir ein genaues Zeitfenster zu bestimmen und nach 2 h zum Beispiel Fenster zu putzen, Kuchen zu backen und zu essen (oder siehe deine Liste oben *gg). Ich muss sagen klappt aber leider auch nicht immer, denn irgendwann denke ich mir, naja du hast ja eigentlich viel mehr Zeit und dann kannst du ja jetzt kurz was anderes machen und das dann später dran hängen...aber ich denke so hadern wir alle mir uns und der Ablenkung...;)
    ich wünsche dir einfach viel Kraft und Durchhaltevermögen! Du schaffst das!
    Alles liebe und motivierende Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen