Mittwoch, 7. Oktober 2015

Ich lebe noch...

...fragt sich nur wie lange noch, denn bereits seit 5 Tagen habe ich nichts mehr gegessen. Wie schon im letzten Posting angekündigt, faste ich momentan 7 Tage in einem Heilfastenkurs und habe bereits über die Hälfte geschafft. Am Samstag gibt es wieder Essen, also werde ich - so Gott will - voraussichtlich auch noch ein bisschen länger leben dürfen ;)
Warum faste ich überhaupt?
Grundsätzlich ist das Heilfasten dazu gedacht, den Körper von Giftstoffen und Säuren, die im Körper abgelagert sind, zu reinigen. Das tut dem Körper gut und macht ihn fit und gesund. Für mich ist das Fasten aber auch eine geistliche Zeit, meine Mama und ich haben in dieser Fastenwoche bis jetzt jeden Tag mindestens ein Biblejournaling gemacht. Dazu wird es sicher auch noch Berichte geben, wenn ihr wollt :)

Ich faste bereits das vierte Mal, die ersten drei Male sind allerdings schon eine Weile her und nun ist es das erste Mal Fasten, seit ich einen eigenen Haushalt habe, selbstständig einkaufe und koche etc. Und damit trage ich plötzlich die Verantwortung, nicht nur für meine, sondern auch für die Ernährung meines Mannes. 
Die ganze Woche geistern mir schon Rezepte im Kopf herum und ich habe wirklich Lust darauf, das Essen zu feiern! Gott hätte unsere Energieaufnahme auch anders regeln können, aber wir dürfen essen - genießen - feiern. Jesus feiert das Essen mit seinen Jüngern und Freunden und Fremden! Daran will ich mir ein Beispiel nehmen. Mahlzeiten sollten etwas Genussvolles sein, etwas, bei dem man einander näher kommt, sich austauscht, Zeit zusammen verbringt. 
Und natürlich habe ich auch die Wahl zwischen "Gut & Böse" beim Essen ;)

In unserem Zuhause wird sich also ab nächster Woche so einiges ändern, das hoffe ich und ich hoffe auch, dass das nicht nur kurzfristige, euphorische Änderungen sind. Dabei helfen soll mir eine neue Anschaffung helfen, von der ich euch bald berichten werde :)
Bis dahin,
Love, Anni

1 Kommentar:

  1. Ohja, fasten tut sooo gut. Aber als Stillmama ist das nicht machbar. Aber danach hoffentlich wieder. Ich bin gespannt auf die Veränderungen, die du in eurem Zuhause vorhast.

    AntwortenLöschen