Dienstag, 5. September 2017

Ein Brief an Mich mit Kinderwunsch

Ein kurzes Wort vorweg. Dieser Brief ist an mich gerichtet. Vielleicht kann er dir in einer schwierigen Zeit auch helfen, das würde mich freuen :)
Der Anlass ist unser heutiger 5. Hochzeitstag (standesamtlich). Wir werden am Samstag unsere 5-Jährige Ehe feiern, unsere Holzhochzeit. Ich habe aber auch gelesen, dass der 5. Hochzeitstag unterschiedliche Namen hat. Wenn ein Paar schon Kinder hat, dann ist es die Holzhochzeit, hat das Paar noch keine Kinder, so wird der 5. Hochzeitstag auch Ochsen- oder Gummihochzeit genannt... Finde ich persönlich lustig, aber auch idiotisch. Nicht jedes Paar ist nach 5 Jahren gewollt noch kinderlos. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, mit der Familienplanung noch zu warten und sind beide glücklich so. Aber nach 5 Jahren regen sich dann doch auch neue Gefühle. Und bevor ich einen unstillbaren Kinderwunsch habe, von dem ich schon oft gelesen habe und der für eine Ehe sogar zu einer Belastung werden kann, habe ich mich entschieden, diesen Brief zu schreiben, aus Gottes Perspektive an mich. Ich weiß nicht, ob er mir helfen wird, ob ich wirklich so fühlen würde. Aber es schien mir richtig, ihn so zu schreiben. Ich freue mich auch über Feedback von Frauen mit Kinderwunsch :) 

Love,
Anni


Liebe Annika,

Nie hättest du gedacht, dass du jemanden so vermissen kannst, den du noch gar nicht kennst, den es noch nicht einmal gibt auf unserer Welt. Aber in deinem Herzen, in deinen Gedanken, da gibt es ihn schon: ein kleines Menschlein, nach dem du dich sehnst. Nicht nur ein Kind, sondern dein Kind. Dein und Tobias Kind. Die perfekte Mischung aus deinem Liebsten und dir. Ein Wunder, ein Geschenk von mir, das eine neue, ungekannte Freude in eure Leben bringen wird. Voller Sehnsucht wartest du darauf, dass ich euer Kind zu euch schicke.
Das ist okay. Deine Gefühle sind okay. Du bist okay! Dieser Wunsch wurde von mir tief in dir verankert. Eine Mama zu sein wird dich an deine Grenzen bringen, dorthin, wo du auf meine Liebe, Gnade und Stärke angewiesen bist. Es wird dir gefallen. Du wirst mich noch besser kennenlernen. Du wirst mein Vaterherz besser verstehen können. Ich wünsche mir, dass du dieses Glück erleben darfst, dass du eine Mama sein kannst. Jedes Kind ist ein Geschenk von mir. Ich schaffe und liebe jedes Kind. Auch dein Kind.

Du bist auch mein Kind, meine Prinzessin, Annika! Und ich weiß, wann ich dich beschenken will. Ich kenne deine Sehnsucht - nach Tritten in deinem Bauch, nach einem Babylächeln, nach dem ersten "Mama". Du sehnst dich nach Familienglück, nach einer Bestimmung.
Aber mein geliebtes Kind, ich sage dir: ein Kind füllt deine Arme und dein Herz, aber nur ich erfülle dich ganz und dauerhaft. Kein Mensch ist dafür verantwortlich, dass es dir gut geht. Hol dir was du brauchst und wünschst bei mir. Tanke auf in meiner Liebe und Geborgenheit.
Liebe mich und liebe deinen Mann. Vernachlässige ihn nicht, beschuldige ihn nicht, dränge ihn nicht. Ihr seid im selben Boot, auf einer Seite. Ihr kämpft im gleichen Team. Er ist da! Vergiss ihn und seine Liebe für dich nicht über den Wunsch nach einem Menschen, auf den du noch wartest.

Ruhe in mir. Ich schenke dir Frieden und Hoffnung. Ich habe gute Pläne für dich und deine Familie. Ich kenne und sehe alle Dinge, die um dich herum passieren.
Ich sehe deine wehmütigen Blicke, die jede Schwangere verfolgen; deine Tagträume, während du durch die Babyabteilung schlenderst; deine Gedanken, wenn du ein Baby weinen hörst und es niemand tröstet.
Und ich fühle mit dir.
Keiner versteht dich besser als ich, denn auch ich sehne mich nach meinen Kindern.

Die Liebe ist geduldig. Die Liebe ist nicht eifersüchtig, sondern freut sich für andere. Die Liebe hört niemals auf.

Ich sehe die Liebe, die du in dir trägst und verschenken möchtest. Es ist gut so. Ich habe dich so gemacht. Mit einem liebevollen Mutterherz. Und du wirst eine Mutter sein. Hab Geduld und lebe, mein Kind. Im Jetzt. Alles hat seine Zeit. Gib mir deinen Schmerz.

Ich liebe dich.
Dein Vater, der allmächtige Gott

1 Kommentar: