Sonntag, 3. November 2019

Neubeginn

Es ist November. Ein neuer Monat.
Drehst du gerne das Kalenderblatt um? Oder ist das etwas, das du ständig vergisst?
Ich mache das sehr sehr gerne. Nicht nur, weil ich jetzt selbst bei einem Kalenderprojekt für 2020 dabei sein durfte und ein Kalenderblatt gestalten durfte (mehr Infos im nächsten Beitrag, ganz bald!). Auch nicht, weil ich immer neugierig auf das Design des nächsten Monats im Kalender bin.

Ich liebe es einfach, wenn der neue Monat unberührt und frisch vor mir liegt. Ich liebe die "kleinen Zahlen" im neuen Monat, die erste Woche finde ich irgendwie immer besonders. Ab den 20ern verliere ich gerne auch mal den Überblick, welcher Tag eigentlich ist.
Aber nun habe ich etwas verstanden.
Ist dir eigentlich klar, wie sehr Gott Neuanfänge lieben muss? Er gibt uns so viele: ein neues Jahr! (wer liebt es nicht und macht sich viele Vorsätze), ein neuer Monat, ein neuer Tag.
Oder sogar: ein neues Leben! Neue Wege. Neue Entscheidungen. Neue Freundschaften. Neue Kraft.
Der Mond, die Erde, die Ernte. Das Leben. Alles hat Zyklen, Ende und (Neu)Anfang.



Gottes Gnade ist jeden Morgen neu, heißt es in der Bibel (Klagelieder 3,23). So ein wertvoller Schatz für mich, besonders seit ich Mama bin. Aber auch unabhängig davon. Für mich ist GENUG Gnade da. Jeden Morgen neu.
Gott ist ein Gott der Neuanfänge. Jeder Sonnenaufgang ist eine Bestätigung dafür.

Kannst du es glauben? Kannst du es fühlen?

love,
anni


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein ganzes Jahr

Unser Baby ist nun schon ein Jahr alt! (Und noch länger habe ich mich hier nicht gemeldet) Was für eine Freude und eine ruhige Stabilität er...

besonders gern gelesen